Über uns

Kaminski Architekten ist ein junges, kreatives Architekturbüro mit 3 Mitarbeiter mit Sitz in Berlin- Charlottenburg. Unsere Schwerpunkte liegen im Umbau und der Erweiterungen von Bestandsgebäuden und im Neubau kleinerer Maßnahmen mit einem Gesamtkostenvolumen zwischen 1 Mio. und 6 Mio. €. In diesem Bereich bearbeiten wir alle Leistungsphasen der HOAI. Wir haben uns auf Sozialbauten wie z.B. Kindertagesstätten, Schulen oder Jugendfreizeiteinrichtungen spezialisiert und können in diesem Bereich auf diverse gebaute Beispiele und Wettbewerbserfolge zurückblicken. Weiterhin erstellen wir städtebauliche Studien, Nachhaltigkeitsbewertungen gemäß BNB und Sachverständigengutachten zur Barrierefreiheit. Wir bearbeiten alle Projekte in 3D und wenden die BIM Methodik an, sodass Entwurfsentscheidungen frühzeitig anhand von Visualisierungen getroffen werden können. Wir sind Teamplayer und legen großen Wert auf eine freundliche, transparente, konstruktive und persönliche Kommunikation mit allen Planungsbeteiligten. Wir arbeiten hauptsächlich für öffentliche Auftraggeber und gemeinnützige Vereine und Träger in Berlin.

Schwerpunkte

Schulbau
Kindertagesstätten
Wohnungsbau
Städtebau
Lehre
  • BIM- Anwender, TÜV zertifiziert, Building Information Modeling

  • Sachverständige für Barrierefreiheit in Gebäuden und Außenraum

  • Koordination für nachhaltiges Bauen (BNB)

  • Energieberater für den Wohnungsbau

Das Team

Dipl.-Ing. M.A. Max Kaminski ist als freischaffender Architekt in der Architektenkammer Berlin eingetragen und gründete das Büro 2011. Er ist Mitglied im Bund Deutscher Baumeister. Als Lehrbeauftragter ist Max Kaminski an der Beuth Hochschule für Technik (Städtebau und Entwurf) und an der Hochschule für Wirtschaft und Recht HWR (Bauprojektmanagement und Brandschutz) tätig.
Mitarbeiter seit 2011: M.Sc. Adam Pitas, Dipl.- Ing. Kywan Vasseghi, M.A. Lukasz Sadura und Dipl.- Ing. Jonas Kettelhack.
K+K Architekten: Max Kaminski ist Partner bei K+K Architekten zusammen mit Prof. Dr.- Ing. Holger Kühnel. Schwerpunkt von K+K Architekten sind städtebauliche Planungen und städtebauliche Wettbewerbe im Wohnungsbau.
build4people: Wir sind Teil von build4people, einer Gemeinschaft von Planern, die sich intensiv mit öffentlich genutzten Gebäude und Außenräumen beschäftigten.

  • „Soziales Engagement und sehr kreatives Team!“,  Google Review

  • „Kreativität und technischer Sachverstand“,  Google Review

  • „Ausgezeichnetes Team. Sehr empfehlenswert“, Facebook Review

  • „Sozial engagiert und offen für Neues!“, Facebook Review

Projekte

2019-05-22T14:08:39+00:00

Campus 69

Umbau eines Pflegeheims in Berlin- Steglitz zur Kita & Umbau eines Seniorenheims zum Wohngebäude mit 20 Mikrowohnungen mit einem Anteil an Übergangswohnungen. Im Sinne der Inklusion entsteht auf dem Gelände ein gemeinsam genutzer Raum, der "Campus 69". Auftraggeber: AWO pro:mensch gGmbH, Leistungsphasen 1-8. Fertiggestellt 2015.

Wettbewerbe

2019-05-17T10:20:55+00:00

Wettbewerb Stadtquartier Gehrenseestraße

Geladener städtebaulicher Wettbewerb für die Entwicklung eines urbanen Stadtquartiers in Berlin- Lichtenberg. Der Standort ist geprägt durch die hohen allseitig hohe Lärmbeeinträchtigung. Es wurde eine geschlossene Bauform gewählt, die jedoch durch Vor- und Rücksprünge aufgelockert wird. Es ergeben sich dadurch mehrere Plätze urbane Plätze außerhalb und einen ruhigen Aufenthaltsraum im Blockinnern. Größe 5ha, Auslober: Belle Époque GmbH, 2018

2019-05-17T10:10:05+00:00

Wettbewerb Wohnpark Herzberge, 1.Preis

Auf dem 5ha großem Areal in Berlin- Lichtenberg soll ein Wohnquartier mit ca. 1.000 Wohnungen entstehen. Die städtebauliche Figur schafft öffentliche und private Räume mit hoher Aufenthaltsqualität und öffnet sich in Richtung Süden zum Park Herzberge. Geladener städtebaulicher Realisierungswettbewerb mit Prof. Dr. Ing. Holger Kühnel. Auslober: Belle Époque GmbH, 2016, 1.Preis

2019-05-22T14:04:30+00:00

Wettbewerb Museum des 20 Jh. Kulturforum

Der Wettbewerb beschäftigt sich mit wohl einem der spannendsten Orte in Berlin, dem Kulturforum in Berlin. An diesem geschichtsträchtigen Ort soll das neue Museum des 20 Jh. entstehen neben der Natioanlgalerie von Mies van der Rohe und der Philharmonie von Hans Scharoun. Offener Ideenwettbewerb, Dr.-Ing. Holger Kühnel & Dipl.-Ing. Max Kaminski Auslober: Land Berlin, 2016

2019-05-22T14:11:22+00:00

Wettbewerb Scherpf Gymnasium, 1.Preis

Vielfältig, zukunftsorientiert, nachhaltig & innovativ soll sich der Schultypenbau Erfurt TS 69 nach dem Umbau dem Besucher darstellen. Die Erschließung wird stark vereinfacht, die Räume werden neu angeordnet und die Fassade wird mit versetzten Fensterbändern spannungsreich gegliedert. Beschränkter Realisierungswettbewerb, Kaminski Architekten mit Eckert+ Honegger Architekten, Auslober: Stadt Prenzlau, 2015, 1.Preis.

Kontakt

KAMINSKI ARCHITEKTEN
Pariser Straße 44
10707 Berlin

Tel:   030- 60 94 711 4
Fax:  030- 88 21 01 1

Mail: info@kaminski-architekten.de
Web: www.kaminski-architekten.de

  • we build4people