Project Description

Neues Stadtquartier Gehrenseestraße Berlin

Der städtebauliche Entwurf folgt einem klaren Ordnungssystem. Aufgrund der vorliegenden Lärmbelastung des Gebietes schirmt die Bebauungsstruktur nach Außen ab und schafft dadurch ruhige gut belichtete Innenräume für die Bewohner. Der Entwurf nimmt Elemente der Höhenentwicklung und der Bebauungsdichte der umgebenden Wohnbebauung auf und öffnet sich zum Bezirk Lichtenberg durch die Schaffung eines Stadtplatzes, eines öffentlichen Raums, in dem sich im Erdgeschossbereich kleine Läden und Geschäfte zur täglichen Versorgung für die Bewohner befinden. Ein Landmark markiert diesen Bereich durch ein 60 m hohes Gebäude. Die Bebauungsstruktur mit jeweils abwechslungsreichen Hofgestaltungen und individuellen Architektursprachen schaffen „Adressen“. Hausgruppen in einer 7-8 geschossigen Bauweise werden zu Hofsystemen gruppiert. Es wird ein breit gefächertes Wohnungsangebot mit überwiegend klein- und Mittelwohnungen geschaffen. Jeder Haustyp folgt einer klaren Modulbauweise. Jede Wohnung erhält einen privaten Außenraum (Gärten oder Balkon / Loggia). Halböffentliche Freiräume mit Aufenthaltsqualitäten werden in den Innenbereichen ermöglicht, die durch eine in Nord-Süd Richtung verlaufende „Achse“ miteinander verbunden sind.

Daten
Geladener städtebaulicher Wettbewerb
Verfasser: Prof. Dr. Ing. Holger Kühnel, Dipl.-Ing. Max Kaminski
Größe: 5ha
Auslober: Belle Époque GmbH
Kategorie: Städtebau, Wettbewerb, Wohnungsbau
Zeitraum: 2018