Project Description

Wettbewerb Wohnpark Herzberge

Der Bereich zwischen Landsberger Allee und Rhinstraße in Berlin- Lichtenberg wird geprägt durch eine heterogene Stadtlandschaft. Neben vereinzelten Plattenbauten haben sich vor allem an der Landsberger Allee große Gewerbebetriebe angesiedelt. Südlich davon befindet sich das ca. 3 ha große Baugrundstück. Eine gute Erschließung und eine Anbindung an das südlich angrenzende Grüngebiet „Herzberge“ charakterisieren die Qualitäten des Standortes. Die Quartiersbildung des städtebaulichen Entwurfs stellt eine Art Stadtreparatur dar. Nachbarbebauungen und Erschließungsstrukturen werden aufgenommen. Sich nach Süden öffnende Blöcke werden durch traditionelle, bewehrte Stadtstrukturen gestaltet und schaffen somit öffentliche Räume (Plätze), halböffentliche Räume (Höfe) und private Räume (Gebäude) mit hoher Aufenthaltsqualität.  Klar strukturierte Wegebeziehungen schaffen eine sehr gute Orientierung innerhalb des Quartiers. Der Stadtplatz, als urbaner Ort in dem Wohnquartier stärkt das Gemeinschafts- und Nachbarschaftsgefühl und bietet Einrichtungen für den täglichen Bedarf, sowie einen Treffpunkt für die Bewohner in Form von Cafés und Restaurants an.  Zwei Hochhäuser als „Landmarks“ machen das neue Quartier weithin sichtbar und setzten städtebauliche Akzente. Die Baukörper im Allgemeinen sind architektonisch, gemäß dem menschlichen Maßstab, differenziert und harmonisch gestaltet. Ca. 900 Wohnungen stellen ein vielfältiges Wohnungsangebot für unterschiedliche Nutzergruppen und Bedürfnisse bereit. Alle Wohnungen sind sehr gut belichtet und haben einen Blick zum Park Herzberge. Mietergärten befinden sich in den Erdgeschosszonen. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon oder über eine Loggia. An den Stadtplatz schließt eine gestaltete Grünanlage mit zentralen Wasserbecken an, die die Bewohner zum Verweilen, dem Austausch und zur Erholung einlädt.

Beschränkter städtebaulicher Wettbewerb:
Rang: 1.Preis
Bauherr: Belle Époque GmbH
Größe: 3ha
Zeitraum: In Ausführung